Stimmen zum ZNU-Standard

Was macht den ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften besonders?

Stefan Kauß - Leiter Nachhaltigkeit und Sicherheit der Bitburger Braugruppe

Was bringt Ihnen der ZNU-Standard? Welche Vorteile sehen Sie dadurch?

Sabine Kästner - Unternehmenssprecherin und Verantwortliche Nachhaltigkeit Laverana GmbH & Co. KG

Empfehlen Sie den ZNU-Standard entlang der Wertschöpfungskette weiter?

Florian Schütze - Head of CSR bei Lidl Stiftung & Co. KG

Weitere Stimmen zum Standard:

Jan Niewodniczanski, Geschäftsführender Gesellschafter der Bitburger Braugruppe GmbH

Der Charakter der Freiwilligkeit dieses Standards und die Sicherheit, dass wir unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten durch den Standard optimieren können/konnten, macht den Standard zu einem Standard, der allen Beteiligten des Implementierungsprozesses Spaß gemacht hat.

Hans-Günter Trockels, Geschäftsführender Gesellschafter der Kuchenmeister GmbH

Dank der Früherkennung im ZNU-Standard haben wir unsere zentralen Hot Spots erkannt und können sie bearbeiten.

Michael Durach, Geschäftsführender Gesellschafter der Develey Senf & Feinkost GmbH

Nachhaltigkeit bedeutet für uns, das Unternehmen vererbungsfähig zu führen. Die Basis unserer – auch nach ZNU-Standard zertifizierten – Nachhaltigkeitsstrategie bilden die drei Felder "Mensch, Natur und regionale Wurzeln".

Florian Schütze, Head of CSR Lidl Stiftung & Co. KG

Der ZNU-Standard gibt den Unternehmen die Möglichkeit für ihr Engagement Anerkennung zu erfahren und ihm Ausdruck zu verleihen.

Peter Jockenhövel, Project Manager Sustainability bei Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG

Der ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften bietet als Managementsystem eine Klammerfunktion für unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten, ordnet unsere Maßnahmen den drei Säulen Soziales, Wirtschaft und Umwelt einer klaren Struktur zu und mach dies nach innen und außen anschaulich sichtbar.

Guido Wolf, Geschäftsführer der FELIX GmbH & Co. KG und ültje GmbH

Nachhaltigkeit bedeutet für uns Transparenz und damit Vertrauen in die Wertschöpfungskette – hierbei hilft uns auch der ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften.

Paul Söbbeke, Beiratsmitglied der Molkerei Söbbeke GmbH

Als Bio-Unternehmen haben wir einen sehr hohen Anspruch an uns. Der Standard hat uns bei der Systematisierung unserer zahlreichen, nachhaltigen Aktivitäten unterstützt und gleichzeitig aufgezeigt, wo wir noch Handlungsbedarf haben.

Thomas Baum, Leiter Einkauf und Mitglied der Geschäftsführung bei der Sweet Tec GmbH

Der ZNU- Standard hat uns geholfen unser Managementsystem mit dem Thema Nachhaltigkeit zu bereichern. Somit können wir nun fundiert und aus einer festen Verankerung von Nachhaltigkeit im Unternehmen heraus agieren.

Holger Battling und Thomas Müller, Geschäftsführer der Elsdorfer Molkerei und Feinkost GmbH

Nachhaltigkeit ist für uns ein ganzheitlicher, unternehmerischer Ansatz. Der ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften unterstützt uns bei der Strukturierung und konkreten Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsthemen im Sinne einer kontinuierlichen Weiterentwicklung.

Frank Schroedter, Vorstand der Engel & Zimmermann AG

Nachhaltigkeitskommunikation sollte möglichst durch Managementinstrumente wie dem ZNU-Standard auf eine fundierte Basis gestellt werden. Dies hilft dabei, kritischen Anspruchsgruppen aus einer selbstbewussten Position heraus begegnen zu können.

Oliver Brendle, ZNU-Auditor der TÜV Rheinland Cert GmbH

Das Thema nachhaltige Unternehmensführung liegt mir nicht nur als ZNU-Auditor, sondern auch privat sehr am Herzen. Deshalb freut es mich bei den zahlreichen Audits jedes Mal erneut, dass sich Unternehmen mit diesem Thema systematisch mit dem Ziel der kontinuierlichen Verbesserung aller nachhaltigkeitsrelevanten Unternehmensprozesse beschäftigen.

Dr. Carolin Kollowa-Mahlow, Geschäftsführerin der ARS PROBATA GmbH

Nachhaltiger wirtschaften heißt immer auch „weiter lernen“. Die jährliche Überprüfung durch ZNU-Audits macht diesen Prozess für Kunden, Belegschaft und Unternehmensführung sichtbar.

Britta Ungruh, ZNU-Auditorin der PCU Deutschland GmbH

Der ZNU-Standard ist wie ein Spiegelkabinett. Er reflektiert die unterschiedlichsten Nachhaltigkeitsthemen im Unternehmen – von bereits bestehenden Potentialen über die Fokussierung bestimmter relevanter Themen unter vielen, bis hin zur Entdeckung neuer Bereiche und Interessen – zu einem einheitlichen Spiegelbild des nachhaltigeren Wirtschaftens.

Und was sagen Sie zum ZNU-Standard?
Kontaktieren Sie uns!