Auditoren

Sie wollen sich zum ZNU-Auditor qualifizieren lassen und Ihre Kunden so auf dem Weg zum nachhaltigeren Wirtschaften begleiten?

Der ZNU-Standard vereint die verschiedenen Elemente der gängigen Managementsysteme für Umwelt, Wirtschaft und Soziales. Er bündelt die Anforderungen und Inhalte, indem er sie in ein vielfach erprobtes Nachhaltigkeitsmanagementsystem einbettet.

Sie als Auditor haben somit die Möglichkeit alle Teilbereiche der Nachhaltigkeit, und somit die Vielseitigkeit des Standards, in den Unternehmensprozessen zu beobachten und den Lernfortschritt zu beurteilen.

Um die Zulassung als ZNU-Auditor zu erlangen, müssen Sie neben der bestandenen Prüfung zur ZNU-Auditorenschulung die folgenden Vorausetzungen erfüllen:

  1.     Ausgebildeter Auditor (nachweisliche Ausbildung inkl. Prüfung) nach DIN EN ISO 19011 und
  2.     Auditor gehört (freiberuflich oder festangestellt) einer zugelassenen Zertifizierungsstelle an und
  3.     zugelassener Auditor nach:
    a)    IFS Food oder BRC Food oder DIN EN ISO 22000 / FSSC oder DIN EN ISO 9001 Scope 3 oder
    b)    DIN EN ISO 14001 oder EMAS oder DIN ISO 50001 oder
    c)    zugelassener Auditor für den Bereich Soziales nach SA 8000 oder OHSAS 18001.
  4.     Nachweise über Grundkenntnisse zu Ziff. 3. a) - c), für die keine Zulassung/en vorliegen.

Nachweise können durch Audit- oder Berufserfahrung in der Food-Branche sowie durch interne bzw. externe Schulungen erbracht werden. Das ZNU entscheidet darüber, ob die Nachweise ausreichend sind.


Die vollständigen Anforderungen können Sie in unserem Downloadbereich herunterladen.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie die Anforderungen erfüllen, melden Sie sich zur nächsten ZNU-Auditorenschulung an.