Details

Interview mit Felix Vos: „Wir reden nicht nur über Nachhaltigkeit, sondern handeln auch!“

Der Geschäftsführer der MERA Tiernahrung GmbH zur erfolgreichen Zertifizierung nach ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften.

Quelle: www.mera-petfood.com

Kevelaer, 03. Mai 2019

Erklären Sie uns doch bitte die Hintergründe zur Zertifizierung. Wer oder was ist das ZNU?

Felix Vos: Das ZNU ist das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Witten/Herdecke. Wissenschaftler des Zentrums beschäftigen sich dort mit der Implementierung von Nachhaltigkeit in Unternehmen. Gemeinsam mit Pilotunternehmen und aus bestehenden Zertifizierungen haben sie einen ganzheitlichen  Standard für nachhaltigeres Wirtschaften konzipiert, nach dem sich Unternehmen, die sich nachhaltiger ausrichten möchten, , Struktur finden und sich letztlich zertifizieren lassen können. Das Audit zur Zertifizierung haben wir vom TÜV Rheinland Cert als unabhängige Prüfinstanz durchführen lassen.

Warum haben Sie sich für genau diese Zertifizierung entschieden? Was ist das Besondere an dieser Zertifizierung?

Felix Vos: In unseren Augen ist der ZNU-Standard der wichtigste und umfassendste Nachhaltigkeits-Maßstab für mittelständische Unternehmen. Als der Gedanke aufkam, unsere Nachhaltigkeitsmaßnahmen durch eine Zertifizierung messbar zu machen, fiel die Wahl sehr schnell auf den ZNU-Standard. Er überzeugt durch sein Verständnis von Nachhaltigkeit, das weit über den rein ökologischen Aspekt hinausgeht. Die Anforderungen des Standards erstrecken sich neben der nachhaltigen Unternehmensführung auch über die drei klassischen Säulen Umwelt, Wirtschaft und Soziales. Das war auch für uns anfangs ungewohnt. Denn wer an ein nachhaltiges Handeln denkt, verbindet damit nicht unbedingt in erster Linie ökonomische oder soziale Aspekte und Managementprozesse. Dabei ist es vollkommen richtig, diese ebenfalls zu betrachten und auch hier Optimierungen vorzunehmen, um nachhaltiger zu werden.

Was bedeutet die Zertifizierung für MERA?

Felix Vos: Wir möchten nicht nur über Nachhaltigkeit reden, sondern auch handeln. Die Zertifizierung war somit ein logischer Schritt für uns: In der Vorbereitung auf das Audit haben wir im vergangenen Jahr alle Prozesse hinterfragt und überlegt, wie wir diese optimieren können, um zu einem noch nachhaltigeren Unternehmen zu werden. Und das mit Erfolg: Wir sind das erste Unternehmen der Tiernahrungsbranche, das die Zertifizierung nach dem ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften erhalten hat. Darauf sind wir sehr stolz.  Doch damit ist es natürlich nicht getan. Die Zertifizierung wird in einem jährlichen Audit überprüft. Unsere Ziele müssen wir nicht nur halten, sondern wir verpflichten uns dazu, sie in jedem Jahr nach oben zu korrigieren, zu verbessern und noch nachhaltiger zu werden.

Wie sehen konkrete Maßnahmen, z.B. im Bereich Umwelt, aus?

Felix Vos: Wir produzieren schon seit vielen Jahren zu 100 % mit Grünstrom und betreiben ein systematisches Energiemanagement nach DIN-Norm ISO EN 50001 . Somit waren wir in diesem Bereich schon recht gut aufgestellt. Zudem nutzen wir unsere eigenen Wärmeemissionen aus der Produktion für die Beheizung unseres Hochregallagers. Der heiße Wasserdampf, der im Extrusions-Verfahren entsteht, wird in ein Rohrsystem umgeleitet und sozusagen „wiederverwertet“. Unsere CO2-Emissionen möchten wir in den kommenden Jahren soweit wie möglich reduzieren und ab 2021 nahezu klimaneutral agieren.

Was sagen die MERA Mitarbeiter zur Zertifizierung?  

Felix Vos: Intern passiert zurzeit sehr viel bei uns, wir sind hoch motiviert und voller Begeisterung bei der Sache. Unsere Mitarbeiter sind durch die Zertifizierung für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert und handeln bewusster. Es wird deutlich, dass jeder Mitarbeiter auch etwas davon „mit nach Hause genommen hat“ und für sich überlegt, wie er seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann. Was toll ist und genau der richtige Ansatz, denn jeder kann einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.

Wie sehen konkrete Maßnahmen, z.B. im Bereich Soziales, aus?

Felix Vos: Neben sozialem Engagement in regionalen und internationalen Projekten, ist auch der Blick nach innen ein wichtiger Aspekt.  Ein nachhaltigeres Unternehmen zu werden, bedeutet auch, sich intensiv mit den eigenen Mitarbeitern, deren Bedürfnissen und Arbeitsbedingungen auseinanderzusetzen. Das fängt bei sicheren Arbeitsplätzen mit Zukunftsperspektive und einem werteorientierten Umgang miteinander an. Zudem haben wir flexible Arbeitszeitmodelle eingeführt, optimieren unser Gesundheitsmanagement und bieten unseren Mitarbeitern beispielsweise e-Bike-Leasing und Achtsamkeitskurse an. In diesen Kursen lernen unsere Mitarbeiter Meditationstechniken und Wege der Selbstreflexion, die ihnen auch über den Job hinaus den Alltag erleichtern können. Mit dem e-Bike-Leasing sparen wir nicht nur CO2-Emissionen ein, sondern fördern zudem die Gesundheit unserer Mitarbeiter.

Was hat es mit der Nachhaltigkeit in Bezug auf die Ökonomie auf sich?

Felix Vos: Die MERA Tiernahrung GmbH ist schon in der dritten Generation ein unabhängiges Familienunternehmen. Diese Unabhängigkeit wollen wir uns erhalten, um unseren Kunden auch zukünftig nur die hochwertigsten Premiumprodukte zugeschnitten auf die Bedürfnisse ihrer Familientiere bieten zu können. Wir produzieren ausschließlich in Deutschland, nach den höchsten Lebensmittel-Standards IFS und BRC und betreiben dabei ein systematisches Energiemanagement nach der Norm DIN ISO EN 50001. Die Einhaltung dieser Standards inklusive des ZNU-Standard lassen wir regelmäßig unabhängig prüfen. Wir stärken durch unsere Maßnahmen den Wirtschaftsstandort Niederrhein und ermöglichen unseren Mitarbeitern sichere Arbeitsplätze mit Weiterbildungschancen und Zukunftsperspektive. Die jährliche Auditierung und kontinuierliche Verbesserung unserer Nachhaltigkeitsmaßnahmen trägt natürlich auch zur Optimierung der internen Abläufe und damit zur größeren Wirtschaftlichkeit unseres Unternehmens bei.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:  www.mera-petfood.com

MERA – The Petfood Family

Die MERA Tiernahrung GmbH ist ein Familienunternehmen aus Kevelaer am Niederrhein. Seit der Unternehmensgründung 1949 durch Karl Vos ist die Firma in Familienbesitz und wird heute in der 3. Generation von Felix Vos geleitet. Unsere Leidenschaft gilt dem Wohlbefinden der Familientiere. Darum arbeiten wir bei MERA jeden Tag mit viel Herzblut an hochwertigen Ernährungskonzepten, die ganz auf die Bedürfnisse unserer treuen Vierbeiner abgestimmt sind. Die Auswahl wertvoller Zutaten, höchste Qualitätskontrollen sowie die sorgfältige Herstellung der Produkte in Deutschland, die nach Lebensmittelstandards in den Bereichen IFS und BRC zertifiziert sind, gehören bei MERA zur Tradition. Zusätzlich hat sich das Familienunternehmen 2019 durch den TÜV Rheinland nach ZNU-Standard Nachhaltiger Wirtschaften zertifizieren lassen. MERA produziert mehr als 70.000 Tonnen Hunde- und Katzenfutter pro Jahr und exportiert in über 40 Länder in Europa, Asien und Nordamerika und gehört damit zu den erfolgreichsten Premiumherstellern im Bereich der Hunde- und Katzennahrung.


Pressekontakt:

Counterpart Group GmbH

Janina Bäßgen / Britta Schöpfer
Kamekestraße 21, 50672 Köln
Telefon: 0221 | 951441 -905 / -901
Fax: 0221 | 951441 50

E-Mail: janina.baessgen@counterpart.de / britta.schoepfer@counterpart.de